madame bricolage interessieren gegenstände, geschichten, das transformieren des vorgefundenen in persönliche welten und bizarre unikate, die die sichtweise verändert und humoristisch hinterfragen. sie versuche das alltägliche in magische fetischwelten der phantasie zu verwandeln. Hierzu bedient sie sich der bastelei; denn diese tätigkeit symbolisiert nicht nur seit claude lévi-strauss den kreativen umgang mit umgebenden. gleichzeitig steht sie für ein individuum, das mittels seiner mehr oder minder perfekten fähigkeiten eine persönliche aussage anstellt, aktiv handwerklich eingreift und erschafft. Für sie besteht die künstlerische tätigkeit genau in dieser transformatorischen auseinandersetzung mit der vorgefundenen, aufgeschnappten realität um neue denk- und objektgebilde zu erfinden. humor und phantasie stehen in einem direkten bezug; denn beide sind ein zusätzliches werkzeug um festgelegte tatsachen zu hinterfragen und verändert darzustellen.

wissenschaftliche herangehensweisen, billigprodukte, erzählerpositionen alles ist ihr recht um die welt und ihre inhalte auf den kopf zu stellen und als madame bricolage in ihr zu agieren. vive le bricolage !